Unser Programm


    Skalding-Bücher sind in der Erstausgabe grundsätzlich hochwertige Hardcover, zum Teil mit Schutzumschlag, zu attraktiven Preisen.


    Meuchelsänger - Das Auge des Chaos
    Leseprobe
    Achim Hildebrand
    Meuchelsänger - Das Auge des Chaos

    „Nidel lag träumend an der Grenze zweier Welten. Sachte Wellen schubsten seine Füße, und unter ihm, im Sand, lag die Planke, die sein Leben gerettet hatte. Die ersten Krabben trippelten heran, um zu untersuchen, ob er noch gefährlich oder schon genießbar war ...“

    Eigentlich ist Nidel nur auf der Suche nach einer Pfauenrosenblüte, die seine kapriziöse Angebetete als Liebesbeweis von ihm verlangt. Doch dann wird ihm ein harmloses Plunkerspiel zum Verhängnis, und bevor er zweimal blinzeln kann, steckt er auch schon tief im Schlamassel.
    Nun soll er die Welt vor dem Chaos retten, und das mit drei höchst fragwürdigen Gefährten. Nidel weiß nicht einmal, wem von ihnen er trauen kann: Dem nur zur Hälfte aus Fleisch und Blut bestehenden Holzmann, der blutbärtigen und rauflustigen Amazone Yez oder dem in Nebelschwaden gekleideten Eiszwerg Glurph? Widerstrebend nimmt er die Aufgabe an und muss ein Geheimnis entdecken, das ihm überhaupt nicht gefällt.

    Achim Hildebrands mitreißende Sprache führt durch ein furioses Abenteuer um wahre Liebe, Holzwurmbefall und unfreiwillige Helden im Kampf gegen das Böse.
    Vorbestellen - hier klicken! Fantasy, Hardcover, ca. 320 Seiten, Schutzumschlag - Erscheinungsdatum: 01.10.2008 -- 15,60€
    ISBN 978-3-940695-01-7



    Gedächtnis der Lüge
    Leseprobe
    Rebecca Abe
    Das Gedächtnis der Lüge
    Titel ist nicht mehr lieferbar!

    „Du gehörst in eine Irrenanstalt. Du gehörst in ein Heim für Schwererziehbare. Du gehörst vergast“, drohte Oma, wenn ihr die Schimpfwörter für Miriam ausgingen.
    Miriam hat ein deutsch-türkisches Kind im Bauch und alles um sie herum zerbröckelt.


    Eine Familie, in der nichts ist, wie es scheint. Ein Lüge, die langsam in Vergessenheit gerät. Und eine Vergangenheit, die dunkler nicht sein kann.
    Miriam ist vierzig und schwanger, als sie beginnt, die Geschichte ihrer Familie zu hinterfragen.
    Wohin verschwand die Mutter, als Miriam drei Jahre alt war? Warum ließ der Vater das kleine Mädchen bei der allzu strengen Großmutter zurück? Und welche Geheimnisse nahm diese mit ins Grab?

    Gekonnt und in bildreicher Sprache verknüpft Rebecca Abe Schicksale und zeigt, dass Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft nicht unabhängig voneinander existieren. Sie beleuchtet mit ihrer Schilderung einen interessanten und bislang wenig bekannten Aspekt deutscher Vergangenheit.
    Ein großartiger Roman, der den Leser bis zur letzten Seite in Atem hält.
    Der Titel ist nicht mehr lieferbar
    ISBN 978-3-940695-02-4


    Bollmann schreibt
    Leseprobe
    Franz Rettenböck
    Bollmann schreibt

    „Am Anfang war das Wort!“ Gar nicht so übel für einen Buchbeginn, dachte Claus Bollmann und betrachtete nachdenklich diese fünf Wörter auf dem ansonsten leeren Bildschirm. Dann löschte er aber mit einem entschlossenen Tastendruck die Zeile und lehnte sich in seinem Drehstuhl zurück. So geht das nicht, mit einem Bibelzitat anzufangen, das geht schief. Ist das überhaupt aus der Bibel?

    Hat Claus Bollmann, arbeitssüchtiger Finanzbeamter im vorzeitigen Ruhestand, nicht zeitlebens Steuerbescheide und Aktennotizen verfasst? Was läge daher näher, als genau einen Tag nach seiner Pensionierung Schriftsteller zu werden?
    Doch als verkanntes Genie sieht er sich unerwarteten Schwierigkeiten gegenüber und muss endlich gar dem Schreiben abschwören, um seine Ehe zu retten. Dieses Versprechen bereut er nur allzu bald ..

    Mit hintergründigem Humor schreibt Franz Rettenböck einen turbulenten Pensionärs-Blues, der das Phänomen Rentenschock und den Amateur-Literaturbetrieb ironisch aufs Korn nimmt.
    Vorbestellen - hier klicken! Roman, Hardcover, 214 Seiten - Erscheinungsdatum: 01.10.2009 -- 14,80€
    ISBN 978-3-940695-03-1